Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Borussia Dortmund gegen Werder Bremen im Livestream am 09.12.2017
Samstag, 9. Dezember 2017

Die TV-Bilder von dem Moment, in dem Maximilian Philipp sich in Leverkusen das Knie verdrehte, ließen Schlimmes befürchten. Am Dienstag wurde aus der Befürchtung Gewissheit: Der Angreifer hat sich am Samstag eine „schwere Knieverletzung unter Beteiligung der Kniescheibe“ zugezogen, genauer wurde der BVB öffentlich nicht. Immerhin: Das Kreuzband ist entgegen der ursprünglichen Vermutung nicht betroffen. Dennoch muss Phlipp, der im Sommer für 20 Millionen Euro Ablöse aus Freiburg kam, eine monatelange Pause einlegen. Die Saison dürfte vorzeitig gelaufen sein. Da auch Gonzalo Castro (Außenbandriss im Sprunggelenk) für den Rest der Hinrunde ausfallen wird, hat sich die Personaldecke weiter ausgedünnt. Marco Reus, Lukasz Piszczek, Mario Götze, Sebastian Rode, Erik Durm und Jacob Bruun Larsen fehlen ebenfalls – teils noch bis weit ins neue Jahr hinein.

Immer wahrscheinlicher wird daher, dass der BVB im Winter auf dem Transfermarkt reagiert. Die finanziellen Mittel dazu sind da. „Wirtschaftlich sind wir die ganz klare Nummer zwei in Deutschland“, sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke auf der Mitgliederversammlung, „wenn Peter Bosz und Michael Zorc in ihrer Analyse der Meinung sind, wir müssen im Winter etwas machen, dann haben wir die Möglichkeiten dazu.“ Im Mittelpunkt der Gedankenspiele steht die Defensive, und da Basels Manuel Akanji. Nicht zufällig rückte Sportdirektor Michael Zorc Ende November selbst aus, um den potenziellen Neuzugang beim Champions-League-Spiel gegen ManUnited unter die Lupe zu nehmen. Der 22-jährige Innenverteidiger ist Stammspieler beim Tabellenzweiten der Super League, der in dieser Woche das Ticket fürs Achtelfinale der Königsklasse löste. In Basel stellt man sich bereits auf einen Abgang des Schweizer Nationalspielers ein. „Wenn ein konkretes Angebot kommt“, wird Sportdirektor Marco Streller im Blick zitiert, „dann müssen wir uns mit ihm und seinem Berater zusammensetzen und schauen, was für Manu das Beste ist.“

Angesichts der Tabellensituation klingt Florian Kohfeldts Ankündigung schon skurril: „Auf gar keinen Fall mache ich den Fehler, Dortmund zu unterschätzen“, sagt der Trainer des Vorletzten vorm Gastspiel beim Eben-noch-ChampionsLeague-Starter. Dass Kohfeldts Worte weder ironisch gemeint sind noch bei seinen Zuhörern Verwunderung auslösen, spricht für zweierlei: das Selbstverständnis, das bei Werder unter dem neuen Coach Einzug erhalten hat. Und das Zutrauen derjenigen, die den Klub aus der Nähe verfolgen. Die grün-weiße Gier, die Leistungen der letzten Wochen mit einem Erfolg gegen ein Topteam zu untermauern, ist greifbar. Kohfeldt spricht, ungewohnt enthusiastisch, von einer „mega, mega Vorfreude“ auf die Atmosphäre im Signal-Iduna-Park. Und Manager Frank Baumann mahnt an: „Wir haben schon einiges liegen lassen. Deshalb wäre es schön, wenn wir auch auswärts mal den einen oder anderen überraschenden Punkt holen würden. Leipzig ist ein gutes Beispiel dafür, dass das auch in Dortmund möglich sein sollte.“ Beim 0:2 vor zwei Wochen bot der Abstiegskandidat dem Tabellenzweiten nahezu auf Augenhöhe Paroli, blieb lediglich im Abschluss zu verschwenderisch. „Wir fahren nach Dortmund, um zu gewinnen“, bekräftigt Profi Ludwig Augustinsson. Doch hat Werder wirklich die Klasse, noch dazu auf fremdem Platz, einen der Großen zu kippen?

Vor allem zwei Faktoren dürften entscheiden: Findet Kohfeldt erneut die passende Taktik? Und: Kann Max Kruse seinen überragenden Wert mal wieder gegen einen Topgegner bestätigen? Bei aller Hochachtung vor Kruses Klasse-Leistungen gegen Hannover und Stuttgart bleibt Fakt: In Leipzig fiel ausgerechnet Werders Schlüsselspieler ab, leistete sich gefährliche Fehlpässe im Aufbau und schien phasenweise mit dem gegnerischen Tempo überfordert. Auch gegen Bayern (0:2) und in Hoffenheim (0:1/4,5) war Kruse zu Saisonbeginn Mitläufer. Anders als vergangene Rückrunde: Da überzeugte der Topscorer beim 3:4 in Dortmund (ein Tor, ein Assist) ebenso wie beim 1:2 gegen Bayern (Tor). Wenn Kohfeldt betont, dass „auch wir Dinge zu bieten haben, auf die Dortmund reagieren muss“, baut er gewiss auf Kruse. Zugleich macht er klar: „Dortmunds Qualität ist ein Grund, uns sehr intensiv damit zu beschäftigen, welche Taktik sinnvoll ist. Komplett zu sagen, wir spielen nur unser Spiel, wäre sehr naiv.“ Bei RB lag Kohfeldt mit DreierAbwehrkette und der Verdichtung des Zentrums richtig. Eins zu eins übertragen lässt sich das angesichts der Dortmunder Stärke auf Außen indes nicht. Ob Kohfeldt nur die Ausrichtung oder auch Formation und Personal ändert, bleibt die Frage. Noch spannender: Wen nähme er aus der Erfolgself, um Lamine Sané als zusätzlichen Verteidiger einzubauen? In Leipzig hatte sich dieses Luxusproblem durch den überraschenden Ausfall von Kapitän Zlatko Junuzovic noch von selbst erledigt.

Anstoß für die Bundesliga Partie zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen ist am 09.12.2017, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream BVB SVW immer kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Borussia Dortmund - Werder Bremen online free December, 2017 - Information of the Bundesliga match between Borussia Dortmund - Werder Bremen will be play at December 09. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Borussia Dortmund - Werder Bremen online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P,Sopcast,bwin,bet365 and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Borussia Dortmund - Werder Bremen online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.