Willkommen auf www.bundesliga-livestream.de
Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt im Livestream am 15.04.2017
Montag, 10. April 2017

Bei den nach Saisonende anstehenden Gesprächen mit Thomas Tuchel (Foto) will BVB-Chef Hans-Joachim Watzke ein Gefühl entwickeln, ob sich sein Trainer ähnlich wie dessen großes Vorbild Pep Guardiola vor allem als Projektarbeiter sieht – oder „ob er bereit ist, sich einem Klub so mit Haut und Haaren zu verschreiben wie Jürgen Klopp oder Diego Simeone“. Damit hat sich Watzke im Sport1Doppelpass klar positioniert. Von seinen Gesprächseindrücken wird es der starke Mann des Tabellenvierten abhängig machen, ob und wie die Zusammenarbeit mit dem Trainer fortgesetzt wird. Tuchels Vertrag läuft noch bis 2018. Zuletzt war spekuliert worden, dass angesichts der offenkundigen Beziehungskrise zu Beginn dieses Jahres schon in diesem Sommer eine Trennung erfolgen könnte. Mittlerweile hat sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Tuchel im Amt bleibt. „Ich sehe nicht, dass wir unüberbrückbare Differenzen haben“, betonte Watzke am Sonntagmittag, „meteorologisch gesehen würde ich sagen: Da zieht keine Gewitterfront auf.“ Tuchel bescheinigte er in den eindreiviertel Jahren seit dessen Amtsübernahme im Juli 2015 eine „überwiegend positive“ Bilanz. Bei der Diskussion über die strategische Ausrichtung des BVB will Watzke von Tuchel hören, dass er bereit ist, „den schwierigeren Weg mitzugehen“.

Soll heißen: Borussia Dortmund wird sich dem Wettrüsten auf dem Transfermarkt weiter verweigern, wird auch in Zukunft Wert auf eine in etwa ausgeglichene Bilanz bei Ein- und Verkäufen legen und die Entwicklung junger Spieler in den Mittelpunkt stellen. Stareinkäufe sieht diese Philosophie nicht vor. Watzkes Botschaft: Alles hat seine Grenzen. Tuchel müsste dafür den brennenden Ehrgeiz zügeln, der sich immer wieder als sein größter Feind erweist und den Umgang mit Mannschaft und Machern deutlich belastet. Wie groß die Kluft zwischen seinen fußballerischen Idealen und der von ihm als unbefriedigend empfundenen Realität in Dortmund ist, hinterlegte der 43-Jährige erst gerade wieder bei diversen Fernsehsendern: Wie ein Boxer nach einem Leberhaken hängt Tuchel in den Seilen, wenn er sich wie in München die Unvollkommenheit seiner Profis eingestehen muss. Dass sie dadurch an Qualität gewinnen, wenn Tuchel sie in Phasen persönlicher Enttäuschung regelmäßig wie kleine Lichter aussehen lässt (siehe Kommentar auf Seite 25), wird er aber selbst nicht glauben. Watzke formuliert da schon ein kraftvolleres Selbstverständnis der stolzen Westfalen: „Wir gehen hier nicht in Sack und Asche. Im UEFARanking stehen wir als Siebter kilometerweit vor Manchester United und Manchester City.“ Das wäre dann sicher auch bei der nächsten Trainersuche hilfreich. Wann immer sie nötig sein wird.

Neun Spiele in Serie ohne Sieg, eine weiterhin miserable Chancenverwertung, das schwere Auswärtsspiel in Dortmund vor der Brust – die rosigen Zeiten hat Frankfurt längst hinter sich gelassen. Und doch herrscht am Main keine Stimmung, als würde die Sonne nie mehr aufgehen. Für Profis wie Verantwortliche ist das Glas nach dem 2:2 gegen Werder halb voll und nicht halb leer. Trainer Niko Kovac spricht gar von „einem gefühlten Sieg“. Das liegt einerseits an der Dramaturgie des Spielverlaufs: Frankfurt konnte erstmals seit dem 17. Dezember 2014 zu Hause ein 0:2 abwenden – damals lag die Eintracht sogar 0:3 gegen Hertha zurück und spielte 4:4. Andererseits ist es der kämpferisch, spielerisch und taktisch überzeugende Auftritt insgesamt, der Hoffnung stiftet. Zumal die Hessen endlich wieder das Tor treffen. Mit seinem zweiten Saisontor beendete Mijat Gacinovic die 487 Minuten andauernde Durststrecke – es war Frankfurts viertlängste Torlosserie in der Bundesliga. „Das ist ein Punkt für die Moral. Wir haben schon die letzten drei, vier Spiele dominiert, nur das Tor wollte nicht fallen. Jetzt haben wir Vertrauen geschöpft, dass wir das Toreschießen nicht verlernt haben“, sagt Marco Fabian. Der Mexikaner traute sich nach dem verschossenen Strafstoß gegen Gladbach in der Vorwoche erneut an den Elfmeterpunkt und verwandelte diesmal sicher. Kovac meint: „Ich weiß nicht, ob der Knoten geplatzt ist, aber er ist zumindest mal gelockert. Ich hoffe, dass das für die letzten sechs Spiele eine Initialzündung ist.“

Um auf Tuchfühlung zu den Europacup-Plätzen zu bleiben, muss sich die Eintracht aber endlich mal wieder mit drei Punkten belohnen. Ob das ausgerechnet in Dortmund, das in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen ist, gelingt? „Wir haben in der Hinrunde gegen sie gewonnen. In Dortmund wird das ein bisschen schwieriger, aber wir haben eine gute Truppe“, sagt Branimir Hrgota. Mijat Gacinovic fordert mit Blick auf den mutigen Auftritt beim 0:3 in München vor vier Wochen: „Wir müssen spielen wie bei den Bayern, aber diesmal die Tore erzielen.“ Damals hatten Hrgota und Co. zahlreiche Hochkaräter versiebt. Alex Meier, da verrät man kein großes Geheimnis, hätte die etlichen Großchancen der vergangenen Wochen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zum einen oder anderen Tor genutzt. Der Ausfall des Kapitäns (Fersenprobleme) wiegt schwer, auch wenn der Stellenwert des Torschützenkönigs von 2015 unter Kovac merklich gesunken ist. „Meine Ferse wird langsam besser, aber ich kann noch nicht abschätzen, wann ich wieder spielen kann“, sagte Meier am Sonntag zum kicker. Leichte Belastungen wie Rad fahren kann der 34-Jährige absolvieren, an eine Rückkehr ins Mannschaftstraining ist aber noch nicht zu denken. Unterdessen wurde der auslaufende Vertrag von Keeper Leon Bätge per Option bis 2019 verlängert.

Anstoß für die Partie zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am 15.04.2017, um 15:30 Uhr. Wir sind gespannt wie dieses Spiel ausgehen wird. Hoffentlich wird es spannend und beide Mannschaften können zeigen, wer der Bessere von Beiden ist! Ihr seid Fussball Fans und wollt dieses Fußball Spiel live, kostenlos und legal verfolgen? Dann seid ihr hier genau richtig! Es gibt zahlreiche Live Streams im Internet, wo man sich das Spiel per online TV Übertragung ansehen kann.

Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream Liveticker Liveradio Highlights Live Stream BVB SGE immer kurz vor und während der Live Übertragung aktualisiert. Sollten die Livestreams stocken, so hilft ein Neuladen der Livestream-Seite. Ansonsten den nächsten Live Stream nutzen. Highlights werden während oder kurz nach der Partie eingetragen.


Watch free Online Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt online free Dezembre, 2016 - Information of the match between Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt will be play at Dezembre 04. We hope The fans of both team can enjoy with the live score preview, recaps and highlights here. So where can i watch Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt online video streaming free / live stream? here you can watch this match on these sites. Source Video from Justin TV, Ustream, P2P,Sopcast,bwin,bet365 and no survey. So stay tune in this site for enjoy and watch Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt online stream.

 
Bundesliga Live Stream © 2016 - Some rights reserved.